Bodensee-Radweg - Fietsgids Bodenmeer  - BikelineBodensee-Radweg - Fietsgids Bodenmeer - Bikeline
Beweeg de muis over de afbeelding of klik om te vergroten

Bodensee-Radweg - Fietsgids Bodenmeer - Bikeline

€ 14.90

Duitstalig routeboek met gedetailleerde kaarten op schaal 1:50.000, beschrijving en praktische informatie (o.a. overnachten). Een 260 km lange fietsroute rond de Bodensee, Überlinger See en de Untersee.

Bodensee-Radweg - Rund um den Bodensee, Überlinger See und Untersee - Bikeline Radtourenbuch Karten 1:50.000 - Esterbauer

Es war einmal eine Zeit, da war die Landschaft noch in Arbeit, und der See, der noch keiner war, lag als bruchtektonisches Becken in der Kälte der Eiszeit. Noch war kein Platz ge­schaffen, denn das, was wir heute Bodensee nennen, war erst das Werk der eiszeitlichen Gletscher. Vor allem der Rhein­gletscher über­rollte das vor­ge­form­te Becken mehr­mals und hobelte es zu seiner heutigen Tiefe aus. Ihren Höhepunkt fanden die Vor­arbeiten für den Bo­den­see dann vor etwa 200.000 Jahren in der längsten Kälte­peri­ode, der Risseiszeit. Das Re­sultat kann sich durchaus sehen lassen: Der bis zu 252 Meter tiefe Bodensee ist mit seinen 540 km² nach dem ungarischen Plattensee (590 km²) und dem Genfer See (582 km²) der drittgrößte See Mitteleuropas. Letzterem steht das „Schwäbische Meer”, wie der Bodensee auch ge­nannt wird, an Internationalität um nichts nach, führt es doch gleich drei Staaten an seinen Ufern zusammen. Apropos inter­national: Die englische Be­zeichnung „Lake of Constance” deutet wie die französische (Lac de Cons­tance) und die italienische (Lago di Costanza) die heim­liche Haupt­stadt des Ge­wässers an. Die Römer hielten es mit der Namens­gebung noch gänzlich anders, sie benannten den See nach einer Stadt mit keltischen Wurzeln: Lacus Brigantinus steht für Bregenzer See. Eine St. Ga­l­len­er Ur­kunde aus dem Jahr 1438 schließlich ist der erste Beleg für den heute üblichen Namen des Sees. Heute wie damals be­einflussen die Wassermassen des Sees wie ein Wärmespeicher das Klima der ge­samten Region und begünstigen neben Obst­, Gemüse- und Wein­­bau mit teil­weise exotischen Früchten auch den Fremdenverkehr. Der Tourismus ist der wichtigste wirtschaftliche Faktor der Region, dabei hält man das familiäre Flair und die Gemütlichkeit hoch. Kleinkrämerisch geht’s am „Drei­ländermeer” trotzdem nicht zu: Stünden die 30.000 bis 40.000 Gäs­te­bet­ten des See­ufers in einer ein­zigen Tour­is­ten­stadt, so wäre diese noch vor Bregenz die dritt­größte Stadt am See. Apropos Sta­tis­tik: Ein­heimische und Touristen ver­zehren jährlich etwa 1.000 Tonnen Fisch aus den rund 50 Milliarden Kubik­­meter Süß­wasser des Boden­sees, der von 240 Flüssen und Bächen ge­speist wird. Das Wasser des Boden­sees füllt selbst noch in Baden-Württemberg die Planschbecken der Schre­ber­gärten. Die Trink­wasserversorgung von 3,5 Millionen Personen in Deutschland und der Schweiz hängt, in Ermangelung von ge­eignetem Quell- oder Grund­wasser, vom See ab. Das unterstreicht die enorme Bedeutung von Umweltschutz und -Re­pa­ra­tur­maß­nahmen. In einem so zentralen, klimatisch und landschaftlich begünstigten Raum gaben sich unzählige Mächte und Kulturen die Tür­klinke der Ge­schich­te in die Hand. Während man sich in der Stein- und Bronze­zeit mit der Er­rich­tung von Pfahl­bauten be­gnügte, ging es späteren Siedlern vor allem um Rei­che und Reich­tümer. Kelten, Rö­mer, Alle­man­nen, Me­rowinger, Karo­linger, Staufer und Habs­burger – sie alle be­herrsch­ten zeit­weise die Szene und hinter­ließen, zur Freu­de aller Kultur­be­geisterten und his­to­risch Interes­sierten, eine Menge stiller Zeugen ihrer Zeit. Der Bodensee, ein bewegtes Pflaster geologischer und historischer Ereignisse, im Osten begrenzt vom Panorama der Alpen, im Westen umrandet von den erkalteten Kegeln einstiger Vulkane, wartet mit seinen landschaftlichen Schönheiten darauf, immer aufs Neue entdeckt zu werden.


Bodensee-Radweg - Fietsgids Bodenmeer  - Bikeline
Bodensee-Radweg - Fietsgids Bodenmeer  - Bikeline
Bodensee-Radweg - Fietsgids Bodenmeer  - Bikeline
In winkelwagentje:

  • Artikel: 9783850004640

Copyright © 2018 Geografische Boekhandel Pied a Terre. Powered by Zen Cart
Parse Time: 0.882 - Number of Queries: 118 - Query Time: 0.03498130128479
<